Gregor Hötzel

HSP-Berater für hochsensible Menschen, Coach & Hypnotiseur

Burnoutprävention


Leider ist die heutige Zeit sehr schnelllebig geworden.

Wir befinden uns im Informations- und Wissenszeitalter. Hierdurch werden wir Menschen auch immer mehr gefordert und der ein oder andere landet schon mal in der Reizüberflutung.

Oft bekommen die betroffenen das gar nicht so mit, sodass hier ein schleichender Prozess stattfinden kann. Der dann den Akku langsam, aber sicher, immer leerer zieht. Bis zur Erschöpfung… sodass man dann ausgebrannt ist.

Die Vorzeichen werden oft nur von Mitmenschen gesehen und der betroffenen sieht das selten ein.

 

 

Aber was heißt denn nun Burnout?

 

Das sogenannte Burnout-Syndrom ist ein komplexer körperlicher, geistiger und seelischer Erschöpfungszustand. Welcher sich zum Übergang zur depressiven Episode befindet und dann eine anerkannte Krankheit nach ICD-10 ist.

 

 

Wer kann denn nun Betroffen sein?

 

Gefährdeter Personenkreis sind z.B.

Angestellte im Gesundheitssystem (Ärzte, Pflegepersonal, Therapeuten,)

Oft sind auch Frauen im Berufsleben betroffen, wegen Ihrer doppelten Belastung (Familie, Haushalt)

Leitende Angestellte mit Personalverantwortung, Journalisten, Anwälte

Sozialarbeiter, Servicemitarbeiter, Mitarbeiter mit viel Überstunden und Schichtarbeiter

Auch Pflege- / Adoptiveltern (besondere Belastungen)

 

 

Welche Gründe können ursächlich sein?

 

Belastung durch Stress, dieser kann chronischer werden und sich dann manifestieren.

In der Arbeitswelt durch Arbeitsüberlastung, Überstunden, schlechtes Betriebsklima, Existenzängste etc.

Gesteigerte Anforderungen in die Familie (insb. bei Männern).

Oft ist es die Summe der Belastungen (weiniger einzelne Probleme).

Schwache Resilienz (persönliche Widerstandskraft)

 

 

Wie kann ein Verlauf des Burnoutsyndroms sein?

 

Am Anfang steht noch Begeisterung und vermehrtes Engagement. Aufgaben mit positivem Stress werden immer mehr zur Belastung.

 

Diesem schleichenden Prozess (Wochen, Monate, Jahre) folgt dann ein Gefühl mangelnder Anerkennung. Man ist nicht mehr so belastbar. Hierdurch kommen private Probleme hinzu. Es folgt der soziale Rückzug.

 

Das führt zu geringerer Belastbarkeit. Oft fühlt man sich auch leer und fängt an emotional gereizt zu reagieren.

 

Die Motivation lässt nach und es kommt zu Konzentrationsproblemen. Die Eigeninitiative geht verloren, der Antrieb reduziert sich.

 

Das steigert sich weiter und führt zur Gleichgültigkeit. Gefolgt von Schlafstörungen und weitere körperliche und psychische Beschwerden z.B. Verspannungen (Kopf und Gliederschmerzen), Herzklopfen, Lustlosigkeit (auch sexuell) etc.

 

Versuch einer Kompensation mittels Drogen z.B. Alkohol, Amphetamine, Kokain, Speed, Chrystal Meth und andere.

 

Verzweiflung macht sich breit. Das Leben scheint sinnlos zu werden, bis hin zu Suizidgedanken…

 

 

Was kann ich tun, um mich zu schützen?

 

Sorgen Sie für sich!

Kümmern Sie sich um Ihr Wohlbefinden!

Seien sie Achtsam!

 

Verdrängung ist keine Lösung! Leben Sie ein Zeit lang Ihre Gefühle aus.

Verschaffen Sie sich Ausgleich zum Stress durch Ruhe, Sport, Entspannung, Auszeit, Zeitmanagement, Freizeitgestaltung etc.

Bauen Sie Erholungspausen in Ihren Tagesablauf ein

Seien Sie aktiv und betätigen sich körperlich (Bewegung macht den Kopf frei und baut Stress ab)

Finden sie die Ursachen, lösen Sie Ihre Konflikte, lassen Sie auch mal Ihren Ärger raus, vielleicht können Sie Aufgaben delegieren…

Setze Sie Prioritäten und versuchen Sie weitere Ressourcen zu finden und einzusetzen

Verabschieden Sie sich vom Perfektionismus und vom Multitasking (machen Sie Ihre Aufgaben bewusst und nicht mal eben zwischendurch)

Üben Sie einmal das „nein“ sagen und reduzieren Ihre Erreichbarkeit

Schaffen Sie sich Freiräume, weniger ist oft mehr J

 

 

Was kann ich für Sie tun?

 

Als Ihr psychologischer Berater Gregor Hötzel möchte bei der Vermeidung dieser Anzeichen ansetzen und Sie dabei unterstützen, es gar nicht so weit kommen zu lassen.

 

Sorgen Sie für sich und planen genügend Ruhezeiten, ausreichend Schlaf und Entspannungstechniken in Ihren Alltag ein. Und genau dabei kann ich Sie begleiten:

Ich kann Ihnen eine gezielte Beratung/Coaching anbieten um Ihre Stressoren zu finden. Diese können dann von Ihnen bearbeitet werden.

Parallel können Sie mit mir eine geführte PMR nach Edmund Jacobsen (progressive Muskelentspannung) durchleben, um Ihren Körper wieder spüren zu lernen. Dabei merken Sie wo Ihre Verspannungen sitzen und wie sich das anfühlt, um zeitig Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Des Weiteren biete ich Ihnen eine Tiefenentspannung via Hypnose an. In dieser Tanken Sie wieder Frische und Entspannung auf.

Ich kann Ihnen dabei behilflich sein, Ihr Selbstwertgefühle wieder aufzubauen. Hier arbeite ich mit Suggestion im Unterbewusstsein in der Hypnose und mittels NLP Technik (Neuro-Linguistisches Programmieren).

Sollten Sie bereits im Burnout oder einer depressiven Episode sein, so gehen Sie bitte unverzüglich zu Ihrem Hausarzt und lassen sich dort behandeln.

Sollten Sie noch Fragen haben, dann fühlen Sie sich frei und kontaktieren mich. Warten ist keine Lösung, denn es wird nicht besser werden.

 

Folgende Fragen sollten Sie sich stellen:

 

Leiden Sie unter Schlaflosigkeit?

Sind Sie schon 1-2 h vor dem Wecker wach?

Wird der Druck in Ihrem Job immer größer? Ständiger Zeitdruck (dienstlich als auch privat)?

Wachsen die Anforderungen an Sie (über den Kopf hinaus)? Erdrückt Sie diese Last?

Haben Sie Kopf-, Nacken- oder Rückenschmerzen?

Fühlen Sie sich lustlos, antriebslos, niedergeschlagen?

Sind Sie eher lustlos?

Haben Sie Ängste entwickelt (auch um Ihren Arbeitsplatz)?

Nehmen Sie vermehrt Suchtmittel?

Haben Sie Angst um Ihren Arbeitsplatz?

 

Sie werden wieder erfolgreich, wenn Sie ihre Ruhephasen kultivieren. Hierdurch tanken Sie wieder Kraft auf. Gehen Sie behutsam mit Ihren eigenen Ressourcen um und entwickeln wieder neue Lebensqualität.

 

Was kostet Sie meine Unterstützung?

Das kann ich Ihnen nicht genau sagen, denn jeder ist anders belastet. Der Umfang ist zu verhandeln:

Was möchten Sie gerne? Wie sind Ihre Ziele?

Was erwarte Sie von sich selbst und von mir…

Deshalb rechne ich auf Zeit ab. Die Beratung / das Coaching wird mit 49€ pro Zeiteinheit (45min) berechnet. Diese sind inclusive der ggf. nötigen Vor- und Nachbereitung. Zuzüglich ggf. Anfahrtskosten von 1€/km (gerechnet ab Bahnhof Emmerich).

Wenn Entspannung via Hypnose gewünscht ist, dann werden ca. 75€ erforderlich (ca. 1h).

 

Ich freue mich darauf, Sie ein Stück Ihres Weges begleiten zu dürfen!

 

 

Wenn ich Sie erreicht habe und Sie sich angesprochen fühlen, dann lade ich Sie nun zu einem klärenden, kostenlosen Erstgespräch ein.


© Copyright by HSP-Berater

 

 

13576